EWS-AWARD 2008

  Festakt und Parlamentarischer Nachmittag
anlässlich der Verleihung des

EWS-AWARD 2008

an
Jean-Claude Juncker,

Premierminister von Luxembourg,
für seine Verdienste um ein vereintes Europa

am
19. November 2009
im
"Château de Senningen"
B.P. 11,   L-6905 Niederanven

Mit dem EWS-AWARD werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für eine Verbesserung der "Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Gesellschaft" eingesetzt haben.

Bisherige Preisträger:

2005 Roland Koch,               Ministerpräsident in Hessen für den Abbau überflüssiger Bürokratie.

2006 Ivan Miklos,                 Finanzminister der Slowakei für ein europäisches Steuermodell.

2007 Matthias Wissmann,    Präsident des VDA für seine Verdienste um eine moderne und   
                                               umweltfreundliche Automobilindustrie.

Programm           

 

10.00 Uhr     Empfang in der "Staatskanzlei,   4, Rue de la Congrégation" 

10.30 Uhr     Gemeinsame Fahrt mit dem Bus zum "Château de Senningen" (20 Minuten)

11.00 Uhr     Festakt / Preisverleihung

                      Begrüßung    Dr. Ingo Friedrich,  EWS-Präsident
                      Grußwort      Prof. Dr. Bernhard Friedmann,  EWS-Ehrenpräsident
                      Laudatio        Jacques Santer, ehem. Premierminister Luxemburgs und
                                            ehem. Präsident der Europäischen Kommission (EWS-Ehrenmitglied)
                      Festbeitrag   des Preisträgers, Jean-Claude Juncker

12.45 Uhr     Lunch

_____________________________________________________________________________________

13.30 Uhr     Parlamentarischer Nachmittag (Podiumsdiskussion)
                      Thema: "Wege aus der Krise", Herausforderungen und Chancen für Europa

                      Moderation: Dr. Ingo Friedrich
                      Podium:        Prof. Dr. Paul Kirchhof  (D)
                                          Prof. Dr. Bernhard Friedmann  (D)
                                          Nicolas Schmit,  Arbeitsminister  (LU)

15.15 Uhr    Rückfahrt zur Staatskanzlei (Bus) 

Rückblickend dürfen wir von einer sehr erfolgreichen Veranstaltung sprechen, die sowohl von den Teilnehmern des EWS als auch von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Luxemburgischen Parlaments bestätigt wurde.

Impressionen Video: RTL-Video (verfügbar)

Impressionen bitte hier  klicken!