Europäischer Wirtschaftssenat ehrt Ministerpräsident Roland Koch

Pressemitteilung vom 25.08.2006


Roland Koch zum Ehrenmitglied und Wirtschaftssenator berufen

In Anerkennung seiner Verdienste um eine zukunftsweisende Wirtschaftspolitik hat der Europäische Wirtschaftssenat e. V. (EWS) den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch zu seinem Ehrenmitglied und Wirtschaftssenator berufen. In seiner Laudatio hob Präsident Bernhard Friedmann hervor, dass Roland Koch mit Weitsicht und großem Engagement auf die Herausforderungen der Globalisierung eingehe. So habe er rechtzeitig zu einer sachgerechten Bewertung unternehme-rischen Engagements außerhalb der eigenen Landesgrenzen beigetragen. Mit seinen Vorschlägen zum Subventionsabbau, die er gemeinsam mit dem damaligen Ministerpräsidenten von NRW und heutigen Bundesminister der Finanzen Peer Steinbrück erarbeitet und die zum großen Teil in der Haushaltplanung des Bundes umgesetzt worden seien, habe er einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Sanierung der öffentlichen Finanzen geleistet. Mit der Einrichtung von sog. „SchuB-Klassen" in hessischen Hauptschulen, in denen Hauptschul- und Berufsbildung in Verbindung zueinander gebracht werden, habe der hessische Ministerpräsident neue Wege beschritten: Schüler, die als leistungsschwach gelten, werden positiv motiviert und mit Erfolg in das Berufsleben eingeführt.

Beeindruckend seien auch die vielfältigen Kooperationen mit der deutschen Wirtschaft, der Abbau überflüssiger Bürokratie und die Initiativen zum weiteren Ausbau des Bankenplatzes Frankfurt am Main - angefangen von der Begleitung der Verhandlungen über eine Zusammenarbeit der Frankfurter Börse mit der New York Stock Exchange (NYSE) bis hin zum „House of Finance", das durch die Zusammenarbeit zwischen Universität, Finanzgewerbe und Institutionen wie der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Deutschen Bundesbank eine internationale Spitzenstellung anstrebe. Zu den Persönlichkeiten, die bereits früher zu Ehrenmitgliedern und Wirtschaftssenatoren des Europäischen Wirtschaftssenats e.V. berufen wurden, gehören u. a. der ehemalige Präsident der EU-Kommission Jacques Santer, der ehemalige Präsident der Deutschen Bundesbank Dr. Karl Otto Pöhl und der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma.