Pressemitteilung                          Bonn, den 15.09.2007

 

Hohe Auszeichnung für EWS-Präsident Bernhard Friedmann

 

Für seine Verdienste um den Aufbau Europas ist Professor Dr. Bernhard Friedmann mit der Goldmedaille der Fondation du MERITE EUROPEEN ausgezeichnet worden. Der Verdienstorden wurde vom Präsidenten des Europäischen Parlaments, Professor Dr. Hans-Gert Pöttering, während einer gemeinsamen Veranstaltung des Europäischen Wirtschaftssenats e. V. (EWS) mit dem Europäischen Steuerzahlerbund (TEA) in Brüssel überreicht. In seiner Laudatio betonte Pöttering, dass Bernhard Friedmann sowohl als Mitglied und Präsident des Europäischen Rechnungshofes wie auch anschließend als Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats e. V. stets den Blick fürs Ganze hatte.

Für ihn war die Osterweiterung der Europäischen Union die logische Fortsetzung der Wiedervereinigung Deutschlands, für die er sich mit großem Engagement eingesetzt hatte. Schon zu Beginn der 90er Jahre erläuterte er in den meisten Parlamenten Mittel- und Osteuropas und in Gesprächen mit deren Staats- und Regierungschefs den notwendigen Reformprozess, den die EU mitfinanzierte. Die Erfahrungen, die er dabei sammelte, kommen ihm auch bei seiner heutigen Tätigkeit als Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats zugute.