EWS-Mitgliederversammlung 2019 und EWS Wirtschaftsgesprächen
München, 13.12.2019

Unsere EWS-Wirtschaftsgespräche im Anschluss an die Mitgliederversammlung standen unter dem Motto: „Europa 2030 – Alles unter Strom? -  Wie sieht die Zukunft aus? Innovationsmotor Wissenschaft und Wirtschaft“.


Insbesondere die deutsche Politik hat sich beim Thema Mobilität und auch bei der Frage der Energieversorgung klar festgelegt. Der Trend geht in Richtung E-Mobilität und regenerative Energiegewinnung. Auch auf EU-Ebene spielen die Themen Wind- und Solar-Energie eine immer größere Rolle, so sieht beispielsweise die EU-Kommission in der E-Mobilität beim öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) den Schlüssel zum Abbau von C02-Emissionen. So wichtig es ist, dass die Politik die richtigen Rahmenbedingungen setzt, sind es letztendlich aber immer Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, die Lösungen für die Probleme der Gesellschaft entwickeln und am Markt anbieten. Deshalb wollen wir uns mit Fragen rund um die Themen nachhaltige Energiegewinnung und -nutzung befassen. Dazu gehören auch die Fragen der Energiespeicherung, Antriebstechnik, CO2-Abbau und Mobilität.

Impressionen

Begrüßung EWS Präsident Dr. Ingo Friedrich

Eröffnung der Mitgliederversammlung

Blick auf die Teilnehmer der Tagung

Podium

(v.l.) Prof. Dr. Michael Schmidt, Gert Nowotny, Rolf von Hohenhau, Dr. Ralf Schneider und MdB Bernhard Loos

Dinner Speaker Christoph Minhoff Abschluss-Dinner, Blick auf die Teilnehmer


Berufung zu Wirtschaftssenatoren

(v.l.n.r.) Aufsichtsratsvorsitzender Rolf von Hohenhau, Dr. Stefan Weinheimer, Geschäftsführer Michael Jäger, Andrea Wirsching, Präsident Dr. Ingo Friedrich, Dr. Hans Mehringer, Generalsekretär Wolfgang Franken und Christian Mehringer


Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie im Mitgliederbereich